Mückenschutz auf Reisen

Der richtige Mückenschutz für unterwegs

In vielen beliebten Reiseländern können Mückenstiche nicht nur nerven, sondern schwere Krankheiten übertragen. Doch das sollte dich von keiner Reise abhalten. Mückenschutz auf Reisen ist kein Problem, wenn du folgende Dinge beachtest.

Thailand, Brasilien, Namibia, die schottischen Highlands oder Lappland. Wunderschöne Reiseziele und Heimat vieler Mücken. Je nach Reiseziel sind Mücken bestenfalls lästig und schlimmstenfalls sehr gefährlich.

Informiere dich frühzeitig über Krankheiten und Risiken

Informiere dich rechtzeitig über Risiken in deinem Reiseland. Malaria, Dengue-Fieber oder der Japanischen Enzephalitis sind nur einige der gefährlichen Krankheiten, die von Mücken übertragen werden. Stelle dir daher folgende Fragen vor jeder Reise:

  • Welche Krankheiten können von Mücken im Reiseland übertragen werden?
  • Muss ich mich vorher impfen lassen?
  • Was ist die Empfehlung vom Tropeninstitut und Auswärtigen Amt?
  • Welcher Arzt kann mich vor der Reise beraten?
  • In welcher Reisezeit steigt oder sinkt die Mückengefahr?

Manche Medikamente, wie zum Beispiel Malaria-Prophylaxe, müssen von einem Arzt verschrieben werden. Mach also rechtzeitig vor deiner Abreise einen Termin beim Arzt aus.

Mückenschutz auf Reisen

Unterschiedliches Risiko je nach Reiseregion

Die Gefahr, die von Mücken ausgeht, unterscheidet sich von Region zu Region. Wenn deine Reiseroute bereits vor der Reise fest steht, kannst du gezielt den vor Ort benötigten Mückenschutz einpacken. Wenn du eher spontan verschiedene Orte und Regionen bereist, rüste dich für den schlimmsten Fall. Im Zweifel musst du vor Ort einen Arzt aufsuchen, um Malaria-Mittel vor Ort zu bekommen.

Ebenfalls Einfluss auf die Anzahl der Mücken, hat die Jahreszeit. In der Regenzeiten ist die Mückenplage in vielen Ländern zum Beispiel deutlich höher als in Trockenzeiten.

Informationen über mögliche Krankheiten in deinem Reiseland bekommst du hier:

Reisen Mücken

Mückenschutzmittel – Bester Schutz durch DEET

Mückensprays, sogenannte Repellentien, sollten weit oben auf deiner Packliste stehen. Mittel mit dem Wirkstoff DEET sind in tropischen Gebieten die beste Wahl.

Da DEET zwar ausgezeichnet Mücken abwehrt, aber ein eher aggressiver Wirkstoff ist, sollten Kinder und Schwangere zu Alternativen greifen. Mückenmittel mit dem Wirkstoff Icaridin, Citriodiol oder Citronella sind besser für empfindliche Haut geeignet.

Wichtig ist es, alle freiliegenden Hautstellen einzureiben. Außerdem wirst du in heißen Gebieten wahrscheinlich viel schwitzen. Achte daher drauf, den Mückenschutz regelmäßig neu aufzutragen.

Meine Mückenspray-Empfehlungen findest du hier: Mückenschutzmittel für die Haut (Repellentien)

Nobite Mückenspray

Mückenschutz Kleidung – Hell, lang, weit

Mit der richtigen Kleidung schützt du dich am Besten vor Mücken. Die Kleidung sollte lang, weit und hell sein.

Manche Stoffe sind so engmaschig, dass Mücken nicht durchstechen können. Dazu gehören z.B. der G-1000 Stoff von Fjällräven oder Gore Tex. Andere Hersteller imprägnieren den Stoff mit Anti Mücken Mitteln. Dazu gehören z.B. Craghoppers Nosilife.

Ausführliche Informationen über stichsichere Kleidung findest du hier: Mückenschutz-Kleidung

Mückensichere Kleidung

Pack ein Moskitonetz ein

Moskitonetze schützen dich in deinem Hostel, Hotel oder deiner Strandhütte ganz ohne Chemie vor Mücken. Auf die Qualität der Moskitonetze vor Ort würde ich mich hierbei nicht verlassen. Diese sind nicht immer frei von Löchern bzw. überhaupt vorhanden.

Achte bei Reise-Moskitonetzen auf ein geringes Gewicht und Packmaß. Die Maschenweite (gemessen in mesh) ist ebenfalls entscheidend. Ein sicheres Moskitonetz sollte laut Empfehlung der WHO eine Maschendichte von mindestens 156 mesh aufweisen. Größere Maschenweiten (mesh) bedeuten kleinere Maschen.

Einen ausführlichen Artikel über Moskitonetze findest du hier: Moskitonetze – Die perfekte Mückenabwehr

Moskitonetz auf Reisen

Vorherige Beiträge

Suchbegriff eingeben und ENTER drücken

Thailand Mückenschutz