Wo verstecken sich Mücken?

So lockst du sie aus ihrem Versteck
Wo verstecken sich Mücken?

Eben surrte die Mücke noch an deinem Ohr vorbei, doch jetzt scheint sie sich in Luft aufgelöst zu haben. Wenn du jetzt einschläfst, hast du am nächsten Morgen wahrscheinlich ein paar fiese Mückenstiche. Mach dich also auf die Suche nach der Mücke. Hier erfährst du, wo sich Mücken verstecken und wie du sie hervor lockst.

Wo verstecken sich Mücken am Tag?

Die trockene und warme Luft des Tages wird von vielen Mückenarten gemieden. Viele Mücken ziehen sich am Tag an dunkle, kühle, feuchte und geschützte Orte zurück.

Dazu gehören Schränke, Putzeimer, Blumenvasen, Blumentöpfe, Regale, unter dem Bett oder anderen Möbeln, hinter Türen oder an kühlen Wänden.

Wo verstecken sich Mücken in der Nacht?

In der Nacht können die Mücken das ganze Zimmer als Versteck nutzen, da es überall dunkler, kühler und geschützter als am Tag ist.

Wie locke ich Mücken in der Nacht hervor?

Es gibt zahlreiche Methoden um Mücken in der Dunkelheit aus ihrem Versteck zu locken. Idealerweise bevor zu schlafen gehst.

Hier sind 3 der effektivsten Methoden, um Mücken in der Nacht zu jagen.

So lockst du Mücken mit Licht hervor

Eine der besten Methoden Mücken anzulocken, ist sie zu einer einzigen Lichtquelle zu locken. So geht’s:

  1. Schalte alle Lichter im Raum aus.
  2. Schalte nun die kleinste Lampe im Raum an, die du hast. Zum Beispiel das Display deines Smartphones, ein Nachtlicht oder ein kleines Leselicht.
  3. Warte ein paar Minuten. Die Mücken werden sich in Richtung Licht bewegen.
  4. Schnapp dir die Mücken. Dafür kannst du auch wieder das Deckenlicht anmachen, um mehr zu sehen.

So machst du Mücken auf der Wand sichtbar

Für die folgende Methode brauchst du zwei Lichtquellen. Zum Beispiel eine Nachttischlampe, eine Taschenlampe oder dein Smartphone.

  1. Schalte alle Lichter im Raum aus.
  2. Schalte eine kleine Lampe an (z.B. Nachttischlampe oder deinen Handybildschirm) an und richte den Lichtstrahl auf die Wand.
  3. Warte ein paar Minuten ab. Durch das Licht angezogen, macht sich die Mücke auf den Weg Richtung Lichtquelle und lässt sich auf der Wand nieder.
  4. Schalte eine Taschenlampe ein und leuchte mit ihr parallel zur beleuchteten Wand. Bewege den Lichtstrahl dabei langsam auf und ab.
  5. Sollte eine Mücke auf der Wand sitzen, wirft sie einen deutlich sichtbaren Schatten.
  6. Schnapp sie dir!

So lockst du Mücken mit einem Smartphone oder iPad hervor

Für die folgende Methode musst du noch nicht mal dein Bett verlassen. Also schnapp dir dein Smartphone oder Tablet und mach es dir im Bett bequem. Die Jagd kann beginnen. 

  1. Schalte alle Lichter im Raum aus und leg dich ins Bett.
  2. Schalte dein Smartphone oder Tablet ein und stelle den Bildschirm auf maximale Helligkeit.
  3. Lege das Gerät mit dem Bildschirm Richtung Decke zeigend auf deine Brust.
  4. Wenn du ein helles Bettlaken hast, stelle deine Knie auf. Dadurch kannst du die bald erscheinende Mücke besser sehen.
  5. Atme tief aus Richtung Bildschirm. Das Kohlendioxid in Verbindung mit der Lichtquelle wirkt verführerisch auf die Mücke in deinem Zimmer. 
  6. Warte ein paar Minuten ab.
  7. Sobald die Mücke auf deinem Bettlaken oder über dem Bildschirm erscheint, schnapp sie dir.

Wie locke ich Mücken am Tag hervor?

Tagaktive Mücken werden von dem Kohlendioxid deiner Atemluft angezogen. Sie sind bei Tageslicht gut sichtbar und können leicht erlegt werden.

Manche Mückenarten sind aber nur Nachts aktiv (z.B. Culex und Anopheles). Andere Arten sind überwiegend in der morgendlichen und abendlichen Dämmerung unterwegs (z.B. Aedes aegypti). Diese Mücken wird man tagsüber nur schwer aus ihren Verstecken treiben können.

Tagsüber ist die Mückenjagd auf nachtaktive Mücken schwieriger als Nachts.

Um die Nachtaktiven Mücken schon bei Tag zu erledigen, musst du das Zimmer so dunkel wie möglich machen. Ziehe die Vorhänge zu und verwende die oben genannten Methoden zur Mückenjagd bei Nacht (z.B. die Methode mit nur einer Lichtquelle).

Verstecken sich Mücken in Kleidung und Stoffen?

Ja, Mücken halten sich gerne auf Kleidungsstücken und Stoffen auf. Dazu gehören zum Beispiel Vorhänge, Decken, Gardinen und Teppiche. Diese Stoffe bieten Mücken einen weichen, relativ warmen Platz zum landen, an dem sie sich gut festhalten können.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest