Mückenschutz für dein Baby

Sanfte Anti Mücken Creme & weitere Tipps

Babys sind Mücken meist schutzlos ausgeliefert. Erfahre hier, wie du dein Baby sanft und ohne Chemie vor Mücken schützt.

Mückensprays für Babys | Meist zu aggressiv

Haut

Mückenschutzmittel gibt es mit verschiedenen Wirkstoffen. Von aggressiv zur Haut, aber extrem wirksam, bis sanft und etwas weniger wirksam gegen Mücken. Die wichtigsten Wirkstoffe sind DEET, Citriodiol und Icaridin.

Die allermeisten Mückensprays sind nicht für Babys geeignet.

Babys haben noch sehr dünne und durchlässige Haut. Die Wirkstoffe könnten also ungefiltert die zarten Hautschichten durchdringen und in den Organismus des Babys gelangen. Außerdem kann man nicht ausschließen, dass das Baby sich die mit Mückenschutzmittel benetzten Hände in den Mund steckt.

Die Hersteller weisen auf ihren Produkten auf das Mindestalter hin. Je nach Wirkstoff, Menge und Produkte sind Mückensprays erst für Kinder die älter als ein, zwei oder sogar sechs Jahre sind geeignet.

Selbst das sanfte und gut verträgliche Anti Brumm naturel (Wirkstoff Citriodiol) darf nicht für Babys verwendet werden. Erst Kleinkinder ab einem Jahr dürfen damit sparsam behandelt werden.

Gibt es überhaupt Mückensprays, die für Babys geeignet sind?

Ballistol Stichfrei Kids | Mückenschutz für Babys

Mückenspray

Der Markt für Baby-Mückenschutzmitteln ist überschaubar. Auf die gängigen Wirkstoffe wie DEET, Citriodiol und Icaridin muss man bei Babys verzichten. Welche Alternativen gibt es?

Das beliebteste Mückenschutzmittel für Babys ist Ballistol Stichfrei Kids. Es schützt ohne aggressive Wirkstoffe und ist dermatologisch mit „sehr gut“ getestet.

Ballistol Stichfrei Kids ist im Gegensatz zu den meisten anderen Mückenschutzmitteln eine Creme und kein Spray. Meiner Meinung nach ein Vorteil. Eine Creme kann sehr viel gezielter aufgetragen werden als ein Spray.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Mückenschutzmitteln ist Ballistol Stichfrei Kids bereits für Babys ab 2 Monate geeignet. Auch Schwangere können dieses Mittel bedenkenlos verwenden.

Die Schutzdauer gibt der Hersteller mit 4 Stunden ein. Viele Kunden loben den angenehmen Duft der Creme und dass sie schnell einzieht. Die Schutzwirkung wird größtenteils positiv bewertet.

  • Für Babys ab 2 Monate geeignet
  • Zieht schnell ein und klebt nicht
  • Spendet Feuchtigkeit und hinterlässt keinen öligen Film auf der Haut
  • Schützt bis zu 4 Stunden
  • Schützt vor Mücken, Zecken und Stechfliegen
  • Für Schwangere geeignet
  • Enthält keine aggressiven Wirkstoffe
  • Gute Preis/Leistung
  • Riecht angenehm
  • Muss häufig neu aufgetragen werden, um den Schutz zu erhalten

Lies dir vor der Verwendung von Ballistol Stichfrei Kids aufmerksam die Packungsbeilage durch. Im Zweifel solltest du dir Rat bei einem Kinderarzt einholen.

Moskitonetze für Babys

Moskitonetz

Moskitonetze sind ein hervorragender Schutz vor Mücken. Sie halten Mücken effektiver als jedes Mückenspray vom Baby fern. Für einen geruhsamen Schlaf im Babybett oder Kinderwagen.

Bei Erwachsenen ist es in Malariagebieten sinnvoll, Moskitonetze zu verwenden, die mit Mückenschutzmitteln imprägniert sind. Bei Babys sieht das ganz anders aus.

Wichtig: Moskitonetze für Babys dürfen nicht mit Mückenschutzmitteln imprägniert sein.

Achte bei Moskitonetzen für dein Baby darauf, dass sie nicht imprägniert sind. Babys nehmen Dinge gerne in den Mund. Ein imprägniertes Moskitonetz sollte deswegen nicht in Reichweite sein.

Moskitonetz für Kinderwagen und Babyschale

Moskitonetze für Kinderwagen und Babyschalen lassen dein Baby beruhigt schlafen. Neben Mücken werden auch viele weitere Insekten abgewehrt (zum Beispiel Bienen, Wespen, Fliegen, Ameisen, Zecken, usw.).

Es gibt zahlreiche universelle Mückennetze, die über jeden Kinderwagen, Kombi-Kinderwagen Buggys (mit Dach), Babywiegen, Babyschalen, Jogger, Kinderbetten und Babybetten passen.

Achte bei dem Netz drauf, dass es für deinen Kinderwagen oder deine Babyschalte geeignet ist.

Dieses universelle Moskitonetz für Babyschalen passt laut Hersteller zum Beispiel auf Maxi Cosi, Hauck, ABC Design, Recaro und Römer Babyschalen. Dank Gummizug hält es laut Testern sehr gut auf den meisten Schalen.

Die Tester sind sehr zufrieden mit dem Schutz dieses universellen Moskitonetzes.

Mückenschutz Kleidung für Babys

Kleidung

Ein guter Schutz vor Mückenstichen fängt bei der richtigen Kleidung an. Lange und helle Kleidung ist der einfachste Schutz vor Insekten sowohl für Babys als auch für Kinder und Erwachsene.

Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist, dass neben den Insekten auch Sonnenstrahlung von der empfindlichen Haut abgehalten wird.

Folgende Eigenschaften sollte Mückenschutz Kleidung für Babys haben:

  • Lang
  • Hell
  • Möglichst den ganzen Körper bedeckt halten
  • Nicht mit Mückenschutzmitteln imprägniert
  • Idealerweise stichdicht
  • Weit geschnitten

Lange, helle Kleidung aus dichtem Stoff ist also eine der besten Möglichkeiten, das Baby vor Mückenstichen zu schützen. Je weiter die Kleidung, desto unwahrscheinlicher ist es, dass Mücken mit ihrem Rüssel die Babyhaut erreichen können.

Die Kleidung sollte außerdem nicht zu bunt sein. Das würde Mücken zusätzlich anlocken.

Mückenstecker für Babys | Lieber nicht

Ultraschall Mückenstecker

Mückenstecker, auch Biozidverdampfer genannt, vertreiben Mücken, indem sie Chemikalien verdampfen. Deswegen sollte man darauf in der Umgebung von Babys verzichten.

Immerhin etwas besser als Biozidverdampfer, sind Ultraschallgeräte. Sie senden für das menschliche Gehör nicht wahrnehmbare Audiowellen aus, die die Insekten stören sollen. Die Wirksamkeit dieser Geräte ist allerdings nur gering.

Ich rate von der Verwendung von Mückensteckern jeglicher Art im Umfeld von Babys ab.

Mückenfallen | Kein geeigneter Schutz für Babys

UV-Licht Mückenfalle

Mückenfallen locken Mücken und andere Insekten mit einem UV-Licht an und töten sie dann mit einem Stromschlag.

Die stromführenden Teile von Mückenfallen sind meist mit einem Gitter versehen, so dass erwachsene Finger nicht an die stromführende Schicht gelangen können. Ob auch Babyfinger von diesen Gittern abgehalten werden, sollte lieber nicht ausprobiert werden.

Ich rate grundsätzlich von der Verwendung von Mückenfallen im Umfeld von Babys ab.

Malariaschutz für Babys

Malaria

In Risikogebieten für gefährliche, von Mücken übertragende Krankheiten, musst du dein Baby ganz besonders vor Stichen schützen.

Falls vermeidbar, solltest du Risikogebiete mit Babys meiden.

Mückenschutz in Malariagebieten:

  • Auch in Malariagebieten gilt: Babys dürfen keine Mückensprays mit aggressiven Wirkstoffen verwenden.
  • Schütze dein Baby mit Moskitonetzen über dem Kinderwagen und Babybett.
  • Zieh deinem Baby lange, helle Kleidung an.
  • Vermeide Aufenhalt im Freien, wenn Mücken am aktivsten sind (Abendstunden)

Bevor du mit deinem Baby in Regionen mit Malaria, Dengue-Fieber und ähnlichen von Mücken übertragene Krankheiten reist, hol dir vorher unbedingt Rat beim Kinderarzt.

Kläre mit dem Arzt weitere Möglichkeiten des Insektenschutzes ab. Denn einer der besten Wirkstoffe gegen Mücken, DEET, ist nicht für Babys und Kleinkinder geeignet.

Es macht auch Sinn sich anzuschauen, wie die Einheimischen ihre Kinder vor Mückenstichen schützen und gegebenenfalls ähnliche Maßnahmen zu ergreifen. In jeder Region verhalten sich die Mücken eben doch etwas anders.