Mückenstich juckt

Beende den Juckreiz bevor er dich irre macht
Mückenstich juckt

Wenn der Mückenstich juckt, kann das einen wahnsinnig machen. Hier erfährst du, warum Mückenstiche jucken, wie lange Mückenstiche jucken und wie du den Juckreiz beendest. Dazu gibt es die 5 besten rezeptfreien Salben und Gels, mit denen du erfolgreich das Jucken stoppen kannst.

Ist es erstmal zum Stich gekommen, lässt der Juckreiz nicht mehr lange auf sich warten. Auch wenn du meistens aufpasst nicht gestochen zu werden, solltest du wissen, warum Mückenstiche jucken und wie du den Juckreiz am schnellsten los wirst.

Warum werde immer ich gestochen?

Oft hat man das Gefühl, dass man deutlich mehr Mückenstiche abbekommt, als seine Begleiter. Täuscht das? Oder bevorzugen Mücken bestimmte Menschen? Liegt es etwa am „süßen Blut“?

Erfahre welche Mücken Mythen wahr sind und welche nicht.

Warum jucken Mückenstiche?

Schuld daran sind die weiblichen Mücken. Für die Entwicklung ihrer Eier benötigen sie Teile unseres Blutes.

Damit das Blut während des Saugens nicht gerinnt, injiziert die Mücke ihren Speichel in die Stichstelle. Dieser Speichel enthält Proteine, auf die unser Immunsystem allergisch reagiert und Histamine ausschüttet. Das führt zu den Schwellungen und den Juckreiz.

Mückenstich Rücken
Mein Rücken voller juckender Mückenstiche in Lappland

Mückenstich Juckreiz Dauer

Hat dich eine Mücke gestochen, beginnt innerhalb weniger Stunden der Juckreiz. Meist dauert es 1 bis 4 Stunden, bis du den Stich merkst.

Wie lange es dann dauert, bis der Juckreiz wieder verschwindet, hängt besonders von 2 Dingen ab.

  1. Konnte die Mücke ungestört die komplette Menge Speichel unter die Haut spritzen?
  2. Wie empfindlich bist du gegenüber Mückenstichen? Stichwort Mückenstichallergie.

Steckst du Mückenstiche gut weg, merkst du nach 1-2 Tagen nichts mehr vom Stich. Reagierst du heftiger auf die Proteine im Mückenspeichel, kann es zu einer allergischen Reaktion auf den Stich kommen. Dann kann es auch mal bis zu einer Woche dauern, bis der Stich verheilt und das Jucken beendet ist.

Darum darfst du nicht kratzen

Die meisten von uns wissen: Nicht am Mückenstich kratzen. Das ist natürlich leichter gesagt als getan.

Aber warum darf ich eigentlich nicht kratzen?

Durch das Kratzen verteilst du das Speichelsekret der Mücke unter der Haut noch mehr. Das verstärkt die Symptome zusätzlich. Außerdem drohen bei aufgekratzter Haut Entzündungen.

Tipp: Versuch stattdessen lieber auf ein Mückenstich zu klatschen. Das verschafft zumindest ein wenig Linderung, ohne gleich den Stich aufzukratzen.

Kommt dieser Tipp für dich zu spät? Dann erfährst du hier alles was du über entzündete Mückenstiche wissen musst.

Stechmücke
Der ist schuld

Mückenstich juckt immer wieder

Manche Mückenstiche geben keine Ruhe. Auch nach Tagen fangen sie immer wieder an zu jucken. Woran liegt das?

Meistens sind wir selber der Auslöser für die Rückkehr des Juckreizes. Durch mehr oder weniger bewusstes Kratzen, schüttet der Körper immer wieder Histamine aus. Diese Histamine verursachen dann das Jucken.

Eventuell ist man auch nicht selber schuld, sondern deine Kleidung. Wenn Kleidungsstücke an den Mückenstichen reiben, ist das vergleichbar mit selber kratzen. Auch dadurch kommt es zur Histaminausschüttung und zum Juckreiz.

Mückenstich juckt tagelang

Die meisten Mückenstiche jucken nur 1-2 Tage lang. Je mehr sie in Ruhe gelassen werden, desto eher geht der Juckreiz vorüber. Doch manche Mückenstiche lassen einem keine Ruhe.

Ist tagelanges Jucken normal?

Bei manchen Menschen ja. Wo einige nach 1-2 Tagen kaum mehr den Mückenstich finden, juckt er bei anderen bis zu einer Woche lang.

Jeder Mensch reagiert anders auf die überraschend komplexe Belastung, die ein Mückenstich für unseren Körper ist. Auch Wochen nach dem Stich ließen sich in Untersuchungen noch Entzündungsindikatoren nachweisen.

Es ist zwar nur ein schwacher Trost, aber tagelang juckende Mückenstiche sind völlig normal.

Mückenstich juckt Monate? Wenn der Mückenstich gefühlt ewig juckt, solltest du zum Arzt gehen. Dann könnte eine Mückenstichallergie vorliegen.

Hier erfährst du mehr über Mückenstichallergien.

Mückenstich juckt | Was tun?

Es gibt keinen Grund einen juckenden Mückenstich ertragen zu müssen. Es gibt zahlreiche Methoden, um den Mückenstich Juckreiz zu stillen. Gucken wir uns die besten Methoden an.

Bite Away

Meine absolute Nr.1 unter den Anti Juck Methoden ist der Bite Away Stichheiler. Der Stichheiler erhitzt ein kleines Keramik-Plättchen auf 51 Grad. Drückt man ihn dann auf den Mückenstich, zersetzt dass die Proteine des Mückenspeichels. Der Körper kann sich daher sein Histamin sparen und der Juckreiz hört auf.

Im großen Bite Away Test erfährst du genaueres über mein Lieblings Anti Mückenstich Mittel.

Kühlen kühlen kühlen...

Die nächste Methode ist kostenlos und hilft auch gut. Zumindest kurzzeitig.  Kühlen hilft gegen juckende Mückenstiche. Dafür gibt es zahlreiche Methoden.

Am naheliegendsten sind Eiswürfel oder Kühlakkus. Beachte hier aber die richtige Anwendung.

Kühlakkus die aus dem Kühlschrank kommen, können direkt auf den juckenden Stich gepresst werden.

Kühlakkus aus dem Eisfach und Eiswürfel sollten in ein Baumwolltuch gewickelt werden. Sieh aber zu, dass trotzdem noch ausreichend Kälte durch das Tuch kommt.

Den juckende Stich solltest du höchstens 15 Minuten lang oder bis es unangenehm wird kühlen. Wenn du zu lange kühlst, kann dies sogar zu kleineren Erfrierungen führen. Dann doch lieber den Juckreiz ertragen.

Salben stillen den Juckreiz

Ist es erstmal zum Stich gekommen, lässt der Juckreiz nicht mehr lange auf sich warten. Auch wenn du meistens aufpasst nicht gestochen zu werden, solltest du deine Hausapotheke mit einer Juckreiz-stoppenden Salbe bestücken.

Die Salben hemmen den Juckreiz, lindern die Schwellung und desinfizieren die Wunde. Zusätzlich kühlen die Salben und lindern dadurch die Schmerzen zusätzlich.

Mückenstich juckt Salbe

Salben richtig anwenden

Bei der Anwendung der Salben gibt es nicht viel falsch zu machen. So geht’s:

  • Trage die Salbe so früh wie möglich nach Entdeckung des Mückenstichs auf die betroffene Hautstelle.
  • Massiere die Salbe sanft ein.
  • Kehrt der Juckreiz nach einer gewissen Zeit zurück, wiederholen die Behandlung einfach.

Salben im Kühlschrank lagern

Die meisten medizinischen Produkte verschwinden im Medizinschrank im Bad oder in irgendeiner Schublade.

Tipp: Lagere die Anti-Juck Salben und Gels lieber im Kühlschrank. Dadurch sind sie jederzeit angenehm kühl und beruhigen den Mückenstich zusätzlich.

Top 5 Salben und Gels gegen juckende Mückenstiche

Die hier genannten Produkte sind alle rezeptfrei in Supermärkten, Drogerien oder online zu erwerben.

Lies zu den Risiken und Nebenwirkungen unbedingt die Packungsbeilage und frag deinen Arzt oder Apotheker.

Der Klassiker | Fenistil Gel

Fenistil Gel sorgt für eine schnellere Heilung und unterdrückt das unangenehme Jucken. Fenistil Gel ist ein Antiallergikum und lindert wunderbar Juckreiz bei entzündeten Mückenstichen, aber auch bei anderen Insektenstichen, Hauterkrankungen, leichten Verbrennungen und Sonnenbrand.

Praktisch | Fenestil Kühl Roll-on

Fenistil Kühl Roll-On ist sehr klein und passt in jede Hosentasche oder Handtasche. Durch die Kugel kann das Mittel punktgenau aufgetragen werden, ohne Reibung und ohne dass du die betroffene Haut berühren musst.

Die Flüssigkeit ist natürlich kühlend und lindert schnell den Juckreiz von entzündeten Mückenstichen und sogar Sonnenbrand. Die Flüssigkeit ist frei von Alkohol, Farbstoffen und Parfümstoffen. Der Kühl Roll-On ist für Kinder und Erwachsene geeignet.

Mit Aloe Vera und Kamille | Autan Akut Gel

Eine gute Alternative zum Klassiker Fenestil ist das angenehm duftende Autan Akut Gel. Das Autan Akut Gel verwendet Aloe Vera um der Haut Feuchtigkeit zu spenden und Kamille um den juckenden Mückenstich zu beruhigen.

Autan Akut Gel ist für Erwachsene und Kinder ab 2 Jahren geeignet. Es kann auf dem Körper und sogar im Gesicht verwendet werden. Trage das Gel je nach Bedarf bis zu 4 mal pro Tag auf den Mückenstich auf. Wasserfest ist das Akut Gel leider nicht.

Besonders praktisch finde ich das mehrjährige Haltbarkeitsdatum. Denn man hat ja (hoffentlich) nicht so viele Mückenstiche, dass man solch eine 25 ml Packung innerhalb kurzer Zeit aufbraucht.

Mit Ammoniak | After Bite

Der After Bite Stick lindert das Jucken nach einem Mückenstich und anderen Insektenstichen. Dabei setzt der After Bite Stift auf den Wirkstoff Ammoniak.

Es gibt sicherlich lieblicher duftende Mückenstifte (z.B. Autan Akut Gel), die Wirkung von After Bite ist jedoch sehr gut. Schnellstmöglich nach einem Stich aufgetragen, lindert es den Juckreiz und verhindert Schwellungen.

Azaron Stift

Das Azaron Stick leistet hervorragende erste Hilfe bei einem Mückenstich oder anderen schmerzhaften Stichen von Quallen oder Brenesseln. Juckreiz, Schwellungen und Rötungen werden dadurch gelindert.

Verwende den Azaron Stift nach einem Stich schnellstmöglich, um eine effektive Wirkung zu erreichen.