Mückenschutz in der Schwangerschaft

So schützt du dein Baby + dich

Während der Schwangerschaft solltest du dir besondere Gedanken um den Mückenschutz machen. Erfahre, welche Mückenschutzmittel für Schwangere geeignet sind.

Schwangere atmen quasi für 2 Leute. Das höhere Körpergewicht und die Anstrengungen einer Schwangerschaft führen dazu, dass Schwangere mehr Kohlendioxid (CO2) ausstoßen als Nicht-Schwangere. Hinzu kommt eine etwas gesteigerte Körpertemperatur.

Diese Punkte führen dazu, dass Schwangere statistisch gesehen häufiger gestochen werden als Nicht-Schwangere.

Chemischer Mückenschutz (DEET) ist Tabu

Mückenschutz

Auch in der Schwangerschaft möchte man sich vor Mücken schützen. Doch hat man vorher oft einfach auf die effektivsten Mückenschutz-Keule zurück gegriffen, muss man sich nun mehr Gedanken machen. Denn Schwanger und chemische Wirkstoffe verträgt sich nicht.

Zu groß ist das Risiko, dass die chemischen Wirkstoffe in die Haut und damit in den Blutkreislauf eindringen können. Über den Blutkreislauf können die Mittel dem Kind schaden. Bislang gibt es keine wissenschaftlich fundierten Befunde über mögliche Folgen für das Baby. Vermutet wird aber, dass diese Sprays die Entwicklung des Babys beeinträchtigen können. Das Risiko sollte man also vermeiden.

DEET vermeiden, Icaridin höchstens sparsam anwenden

Der effektivste Anti Mücken Wirkstoff, DEET, fällt schonmal weg. Zwar hat sich DEET wie kein zweiter Wirkstoff in der Abwehr gegen Mücken bewährt, das geht jedoch auf Kosten der Verträglichkeit. DEET ist zu aggressiv zur Haut und darf von Schwangeren nicht verwendet werden.

Gleiches gilt für den Wirkstoff Icaridin. Er ist zwar verträglicher als DEET, sollte während der Schwangerschaft aber trotzdem gar nicht oder nur extrem sparsam eingesetzt werden. Achte im Zweifel darauf, dass der Icaridin Wirkstoff im Mückenspray weniger als 20% beträgt.

Doch schwangere Frauen stehen bei Mücken in der Beliebtheitsskala weit oben. Was tun?

Mückensprays für Schwangere

Haut

Folgende Mückensprays sind für Schwangere zumindest ab bestimmten Schwangerschaftsmonaten geeignet.

Trotzdem gilt:

  • Verträglichkeit an kleiner Hautstelle ausprobieren
  • So wenig wie möglich verwenden
  • Bauch nicht einschmieren
  • Packungsbeilage genau durchlesen
  • Passiver Schutz ist immer zu bevorzugen (Kleidung, Moskitonetze, Mücken vermeiden)

NOBITE Sensitive | Gut für die Haut, schlecht für die Mücken

NOBITE Sensitive | Gut für die Haut, schlecht für die Mücken

Positiv
Guter Mückenschutz (30% Saltidin)
Besonders hautfreundlich
Für Kinder ab 2 Jahren und Schwangere (ab 4. Monat) geeignet
Im Gegensatz zu DEET nicht plastiklösend. Kann daher für Kleidung und Zelte verwendet werden. Meine Empfehlung dafür ist aber NOBITE Kleidung.
Laut Hersteller geeignet für Reisen in die Tropen (Risikoländer für Malaria, Gelbfieber und Denguefieber). Ich empfehle hierfür aber DEET-haltige Produkte zu verwenden.

Negativ
Muss regelmäßig neu aufgetragen werden (bei starkem Schwitzen etwa alle 3 Stunden)
Hoher Preis (aber sehr ergiebig)
Kein besonders angenehmer Geruch, ähnlich wie bei DEET

Ballistol Stichfrei | Hautfreundlich dank ätherischen Ölen


Positiv
Guter Mückenschutz (Schützt durch ätherische Öle)
Wirkt lange
Für empfindliche Haut geeignet (vorher an einer kleinen Hautstelle ausprobieren)
Angenehmes Hautgefühl, zieht schnell ein
Schützt vor Austrocknung und hat eine kühlende Wirkung
Angenehmer Zitrus-Geruch
Günstig
Leichter UV-Schutz (LSF 6)
Kann auch für Kleidung verwendet werden (Ich empfehle hier aber NOBITE Kleidung)

Negativ
Nicht geeignet für Reisen in die Tropen (Risikoländer für Malaria, Gelbfieber und Denguefieber). Hier lieber DEET-haltige Produkte verwenden.

Moskitonetze, Fliegengitter und Mückenstecker

Moskitonetz

Schutz funktioniert am besten, wenn die Mücke gar nicht erst in die Nähe deiner Haut gelangt. Hierbei helfen die üblichen Hilfsmittel gegen Insekten im Zimmer.

Moskitonetze über dem Bett schützen dich im Schlaf. Vollkommen ohne Chemie. Fliegengitter vor den Fenstern machen sogar den ganzen Raum mückensicher, selbst beim Lüften.

Ultraschall Mückenstecker haben eine gewisse Schutzwirkung, ohne dass sie schädliche Mückenschutzmittel verströmen. Bei Ultraschall Mückensteckern sollte dir aber bewusst sein, dass sie keinen vollständigen Schutz bieten. Dafür ist die Wirkung zu gering. Du kannst sie dennoch als ergänzenden Mückenschutz einsetzen.

Moskitonetze und Mückenstecker

Im Artikel Moskitonetz für das Bett | Ultimative Kaufberatung erfährst du mehr über Moskitonetze.

Im Artikel Mückenstecker Test | Top 5 Geräte für Mückenschutz aus der Steckdose erfährst du mehr über Mückenstecker.

Mückenschutz Kleidung für Schwangere

Mückenschutz Kleidung

Ungefähr 40% aller Mückenstiche erfolgen durch die Kleidung. Nur wenige Kleidungsstücke sind mückensicher. Selbst ein vermeintlich dicker Jeans-Stoff ist keine große Hürde für Mücken.

Mit der richtigen Kleiderwahl verhinderst du auch ohne Mückenspray viele Mückenstiche. Hierauf musst du dabei achten:

Je dicker der Stoff, desto größer der Schutz

Der Stoff muss ausreichend dick sein. So dick, dass der Stachel einer Mücke die Haut nicht erreichen kann. Das ist zum Beispiel bei dicken Wollpullovern oder Fleece-Jacken der Fall.

Stichfester Stoff

Manche Stoffe sind stichsicher. Eine besondere Gewebedichte sorgt dafür, dass Stechmücken nicht durch das Gewebe stechen können. Zu den stichsicheren Stoffen gehören unter anderem der G1000 Stoff von Fjällräven und GoreTex.

Weite Schnitte halten Mücken von der Haut fern

Weitere geschnittene Kleidung schützt besser als enge Kleidung. Falls deine Kleidung also keinen speziellen Mückenschutz aufweist, achte darauf, dass sie nicht zu eng auf der Haut aufliegt.

Imprägnierte Kleidung

Mit Mückenschutzmittel imprägnierte Kleidung hält Mücken fern. Imprägnierte Kleidung hat den Vorteil, dass sie weder besonders weit geschnitten, noch besonders dick sein muss. Der größte Hersteller von mit Anti-Mücken-Mittel imprägnierter Kleidung ist Craghoppers mit seiner Nosilife Kollektion.

Du kannst deine Kleidung auch selber imprägnieren. Das Mittel NOBITE Kleidung macht jedes beliebige Kleidungsstück mückensicher.

Helle Kleidung ist weniger anziehend

Mücken bevorzugen dunkle Flächen. Je heller deine Kleidung, desto weniger anziehend wirkst du auf Mücken.

Mückenschutz Kleidung Empfehlungen für Schwangere

Der Markt an spezieller Mückenschutzkleidungen für Schwangere ist recht überschaubar. Die bereits genannten wichtigen Eigenschaften von Mückenschutz Kleidung lassen sich bestenfalls schon in deinem Kleiderschrank finden. Kleider und Oberteile mit fließenden, hellen Stoffen sind schonmal ein guter Anfang.

Hier sind zwei weitere Empfehlungen:

Die mückensichere Leggins und Yoga-Pants Craghoppers Nosilife Luna ist super geeignet für Sport, Wanderung und Reisen. Die Imprägnierung mit Permethrin schützt deine Haut vor Stichen, trotz des angenehm dünnen Stoffs.

Craghoppers Nosilife Luna Leggins Tight Mücken
Die Nosilife Yoga-Pants mit Mückenschutz kannst du bei Otto.de kaufen.

Eine schöne Alternative zu manchmal eher langweiligen Mückenschutz Hosen bietet Craghoppers mit dem Kleid Nosilife Daku. Der Jersey-Stoff ist mit einem Insektenschutzmittel imprägniert und schützt dadurch vor Mücken. Das Kleid ist außerdem mit einem UV-Schutz ausgestattet. Der weiche und dehnbare Stoff besteht aus 61% Polyester, 36% Baumwolle und 3% Elastan.

Craghoppers Nosilife Daku Kleid Mückenschutz
Das Nosilife Kleid kannst du bei Amazon kaufen.

Ätherische Öle | Nicht immer gut verträglich

Olivenöl für ätherische Öle gegen Mücken

Ätherische Öle sind rein natürlich und können bei der Abwehr von Mücken helfen. Es gibt sie in Form von Duftkerzen oder zum einreiben auf der Haut. Ätherische Öle in Kombination mit einem Basisöl (z.B. Olivenöl) werden auf die Haut gerieben und schrecken mit ihrem Duft Mücken ab. Ätherische Öle in Duftkerzen verbreiten einen für Mücken verwirrenden oder unangenehmen Geruch. Dadurch werden sie z.B. vom Gartentisch vertrieben.

Sind ätherische Öle empfehlenswert, bloß weil sie natürlich sind? Nicht unbedingt.

Teilweise können ätherische Öle Allergien auslösen. Das sollte in der Schwangerschaft vermieden werden. Ich rate daher bei Schwangeren, wie auch bei Kindern unter 6 Monaten, von ätherischen Ölen ab.

Im Zweifel sollte vor der Verwendung von ätherischen Ölen ein Arzt konsultiert werden.

Grundsätzlich gilt sonst sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern und Babys: Öle wenig verwenden und gut verdünnen. Bei Säuglingen unter 6 Monaten rate ich von Verwendung jeglicher Mückenschutzmittel für die Haut grundsätzlich ab. Verwende hier stattdessen lange, helle Kleidung und Moskitonetze.

Ätherische Öle als Mückenschutz

Im Artikel Ätherische Öle als Mückenschutz | Diese Öle helfen gegen Mücken erfährst du mehr über ätherische Öle als Mückenschutzmittel.

Vorherige Beiträge
Mückenfreie RegentonneAnti Mücken Kerzen